Hans Koren Gedenkjahr 2006


suchen 

Home  |   Imaginäre Akademie  |   Imaginär
 
Die wahre Universität
Auszug aus dem Buch: "Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten" von Robert M. Pirsing

Auch die Universität, sagte Phaidros, werde oft auf diese Weise missverstanden, und deshalb sei es so schwer zu verstehen, was es mit dem Verlust der Anerkennung auf sich habe. Die wahre Universität sei kein materieller Gegenstand. Sie bestehe nicht aus einer Ansammlung von Gebäuden, für die man Polizeischutz anfordern könne. Wenn einem College die Anerkennung entzogen werde, so erklärte er, komme niemand, um es zu schließen. Es würden keine juristischen Sanktionen, keine Geldstrafen, keine Freiheitsstrafen verhängt. Der Lehrbetrieb werde nicht eingestellt. Alles gehe seinen gewohnten Gang. Die Studenten erhielten dieselbe Ausbildung, wie wenn dem College die Anerkennung nicht entzogen worden wäre. Das Ganze sei nichts weiter als die offizielle Bestätigung eines bereits bestehenden Zustands. Man könne es mit der Exkommunikation vergleichen. Im Grunde geschehe nämlich folgendes: Die wahre Universität, der kein Gesetzgeber Vorschriften machen könne und die man niemals mit irgendwelchen örtlich fixierten Gebäuden aus Ziegelsteinen und Brettern und Glas gleichsetzen dürfe, würde einfach erklären, dieses Gelände sei von nun an kein „geweihter Bezirk“ mehr. Die wahre Universität würde von diesem Ort verschwinden, und übrig bleiben würden lediglich die Ziegelsteine und die Bücher und die materiellen Äußerlichkeiten.




Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten
Bildvergrößerung
Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten



Kultur Steiermark