Hans Koren Gedenkjahr 2006


suchen 

Home  |   Projekte
 
STADT-SCHREIBER-IN

Maruša Krese ist eine international anerkannte Schriftstellerin mit Wohnsitz in Ljubljana und Berlin. Krese ist besonders durch ihre grundsätzlichen Überlegungen zur politischen, sozialen und künstlerischen Situation im ehemaligen Jugoslawien aufgefallen. Ihren Aufenthalt in Graz hat sie bisher nicht nur dazu genutzt, ihre schriftstellerische Arbeit fortzusetzen, sondern sie hat auch an zahlreichen Lesungen und Diskussionsveranstaltungen teilgenommen.
„STADT-SCHREIBER-IN“ (Arbeitstitel des Projektes) basiert auf einer Grundidee von Krese, die im Dialog mit Gerhild Steinbuch und mir weiterentwickelt wurde.
Während des Projektzeitraumes (April/Mai 2005) werden Grazer Literatinnen und Literaten eingeladen, einen Tag lang mit und bei Krese in der Stadtschreiberwohnung im Cerrini-Schlössel am Grazer Schlossberg zu verbringen. Während dieser Zeit wird sich Krese vorstellen, sie wird ihre Arbeit präsentieren und mit den Gästen über zeitgenössische Literaturströmungen, Arbeitsweisen und Formen der Präsentation diskutieren. Es sollen aber auch Themen wie Möglichkeiten der Veröffentlichung und Verlagswesen im allgemeinen besprochen werden. Weiters soll über die Lebensumstände von Schriftstellerinnen und Schriftsteller in den verschiedensten geografischen Breiten diskutiert werden.
Einen zentralen Stellenwert nehmen Überlegungen zur Funktion und das Verhalten sowie die Erwartungshaltung, die der Stadtschreiberin oder dem Stadtschreiber entgegengebracht werden, ein.
Außerdem sollen durch dieses Projekt die Grazer Literatinnen und Literaten mit der Institution Internationales Haus der Autoren Graz und der Bedeutung des Standortes der „Dichterklause“ Cerrini-Schlössel am Grazer Schlossberg vertraut gemacht werden.

Zeitplan:

Bei einem Treffen aller Autorinnen und Autoren, die in das Projekt involviert sind mit der Stadtschreiberin Marusa Krese und den Projektleitern, werden nochmals die Grundzüge des Projektes besprochen, sowie auch alle Termine – die für April und Mai anberaumt sind - für die jeweiligen Gäste vereinbart. Dieses Treffen wird im März stattfinden.
Anschließend sind die Literatinnen und Literaten eingeladen, ihre Sicht über die Stadtschreiberin, das Cerrini-Schlössel literarisch festzuhalten. Auch die fiktive Annahme, man sei selbst in der Position einer Stadtschreiberin oder eines Stadtschreibers kann in Gedichtform, Essays, Aufsätzen, Skizzen etc. dokumentiert werden.
Im Juni soll die Publikation dazu vorbereitet werden, in der die entstandenen Texte entweder in vollem Umfang oder auszugsweise abgedruckt werden.
Mit Magister Christine Wiesenhofer vom Leykam-Verlag gab es schon Vorgespräche, das Interesse am Projekt seitens des Verlages ist vorhanden.

Ein Projekt der Kulturvermittlung Steiermark mit dem Internationalen Haus der Autoren und der derzeitigen Stadtschreiberin der Stadt Graz, Marusa Krese (Ljubljana/Berlin)



Ich.Stadtschreiberin

Maruša Krese, Gerhild Steinbuch (Hrsg.)
Ich. Stadtschreiberin
Schlossbergflash

124 Seiten
€ (A) 14,90
ISBN 978-3-7011-7560-4

Ein Jahr lang lebt und arbeitet die renommierte Autorin Maruša Krese als Stadtschreiberin in Graz. Ihr Domizil ist das Cerrini-Schlössl hoch über der Stadt auf dem Schlossberg. Eine noble Adresse, doch kein Elfenbeinturm.
Graz hat eine junge, dynamische Literaturszene, die die Stadt belebt.

Das Projekt Ich. Stadtschreiberin bringt sie zusammen: die prominente Gastautorin, die jungen LiteratInnen und die etablierten AutorInnen. Zum Kennenlernen, zum Austausch, zum Dialog.

Die Ergebnisse dieser Begegnungen werden als Gedichte, Essays, Skizzen, Erzählungen der AutorInnen in diesem Buch veröffentlicht, dokumentiert durch Fotos von den „konspirativen Treffen der AutorInnen".

Ich. Stadtschreiberin ist die literarische Auseinandersetzung mit Fremde und Heimat, mit den Lebensumständen von StadtschreiberInnen vor dem Hintergrund der angestammten Literaturszene, mit der Situation von SchriftstellerInnen aus verschiedenen geografischen Regionen und der eigenen Position. Es ist ein spannendes Literatur- und Zeitdokument.

Mit Beiträgen von:

Helwig Brunner, Felicitas Ferder, Olga Flor, Sarah Fötschl, Gertrude Maria Grossegger, Peter Heissenberger, Eff Hofer, Reni Hofmüller, Markus Jaroschka, Maruša Krese, Florian Labitsch, Martin Ohrt, Birgi Pölzl, Marcus Poettler, Wolfgang Pollanz, Sophie Reyer, Werner Schandor, Christina Schlemmer, Stefan Schmitzer, Clemens Setz, Saša Stanišić, Gerhild Steinbuch, Andrea Stift, Thomas Talger, Christian Teissl




Buchcover
Bildvergrößerung
Buchcover




Fotos "Ich.Stadtschreiberin"



Gerhild Steinbuch und Maruša Krese
Bildvergrößerung
Gerhild Steinbuch und Maruša Krese

Markus Jaroschka und Alfred Kolleritsch
Bildvergrößerung
Markus Jaroschka und Alfred Kolleritsch


Bildvergrößerung



Bildvergrößerung




 






Kultur Steiermark